a
MSD

Kommentare –

0

Kommentare- 

0

Rostspuren auf dem Besteck – Wie kann das sein?

Besteck Rostet – Wie kann das sein?

Ein Phänomen, das viele kennen. Das Edelstahlbesteck kommt mit Rostflecken aus der Spülmaschine, obwohl es eindeutig beim Kauf als Rostfrei gegengezeichnet war. Kann also Besteck doch rosten? Die gute Nachricht, ihr Besteck rostet meist nicht selbst, solange es aus einem Edelstahl mit der Kennzeichnung 18/10 oder 18/8 besteht. Die Übeltäter sind andere korrodierte Metallteile, die sich in der Spülmaschine befinden und als Flugrost am Besteck ablagern. Die Ursache, so entsteht Rost in der Spülmaschine! Vorab, ein Metall ist dann Rostfrei, wenn sich parallel mit mit Wasser und Sauerstoff kein Rost bildet. Dafür muss der Stahl mehr als 10,5% Chromanteil aufweisen, um eine schützende und dichte Passivschicht (Schutzschicht) zu bilden. Ist das nicht gegeben, bildet sich Rost, der sich in der Spülmaschine beim Spülgang auf anderen Metallen wieder absetzt. So auch auf Besteck in Form von Flugrost. Schuld daran sind meist Schrauben an Pfannen, angeschlagene Emailliertöpfe bzw. Metall das nicht Rostfrei ist. Auch beschädigte Spülkörbe aus Metall mit einer Plastikummantelung können daran schuld sein.

Flugrost entfernen, einfach aber Wichtig!

Entdecken Sie Flugrost, so sollten Sie Ihn rasch entfernen. Oft reicht dafür nur ein üblicher Putzschwamm aus dem Haushalt. Aber Vorsicht, verwenden Sie dabei nicht die Raue Seite vom Schwamm, damit beschädigen Sie sonst die schützende Oxidschicht. Hartnäckigen Flugrost können Sie mit einer Edelstahlpflege oder mit Hausmittel wie Cola (aufgrund der enthaltenen Phosphorsäure )oder Zitronensaft behandeln.
Wird der Flugrost nicht Zeitnah entfernt, kann sich der sogenannte Lochfraß bilden, der das Metall unwiederbringlich schädigt. Dieser tritt in Form von kleinen schwarzen Punkten auf, die mit der Zeit immer größer werden und die tiefe vom Metall eindringen. Diese Art von Korrosion kann in den meisten fällen nicht mehr entfernt werden.

Gegen Flugrost und Lochfraß vorbeugen!

Stellen Sie sicher, das Sie nur Rostfreies Metall in die Spülmaschine geben. Des weiteren überprüfen Sie alle Teile (zb. Spülkorb) in der Spülmaschine auf Beschädigungen und reparieren diese, wenn notwendig komplett tauschen. Besteck, das länger als einen Tag in der Spülmaschine steht, sollten Sie mit der Hand Vorspülen. Säuren von Lebensmittel können so die schützenden Oxidschicht nicht beschädigen.
Lassen Sie das Besteck nach dem Spülgang nicht lange feucht in der Spülmaschine, bei bedarf trocknen Sie es mit einem weichen Lappen. Sollte die Zeit zum ausräumen nicht gegeben sein, öffnen Sie die Spülmaschine damit der Dampf abziehen kann. Möchten Sie komplett auf Nummer Sicher gehen, empfehlen wir Ihnen das Besteck auf die
klassische weise per Hand zu waschen.

MSD Schärfdienst u. Fachhandel

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Das könnte Sie auch Interessieren

Mein Warenkorb
Dein Warenkorb ist leer.

Sieht so aus, als hättest du noch keine Wahl getroffen.